DAS PRO­GRAMM

▼25.03.17 Andreas Altmann "Gebrauchsanweisung für das Leben"▼

Andreas Altmann “Gebrauchsanweisung für das Leben”

20.00 Uhr | Soda Club in der Kulturbrauerei | Buchpremiere

Eine sinnliche und sprachgewaltige Liebeserklärung an das Leben

Was für ein Übermut, ein Buch mit einem solchen Titel zu schreiben: „Gebrauchsanweisung für das Leben“. Wie soll ein Autor mit dem schwerwiegendsten, dem geheimnisvollsten, dem unfassbarsten und sensationellsten Wort umgehen, das je in einer Sprache vorkam? Hinter welchen fünf Buchstaben stehen mehr Fragezeichen – Glück, Abgründe, Heldentaten und Niedertracht, Genialität und Irrsinn? Das LEBEN, klar! Der bekannte Reiseautor Andreas Altmann hat es trotzdem versucht. In zentralen Begriffen umkreist er das, was das Leben ausmacht. Es geht um nichts weniger als Liebe und Schmerz, um Abenteuer und Freundschaften, Einsamkeit, Religion und den Tod, um Heimat und Sprache. Und um das Reisen und die Erlebnisse, die er auf der ganzen Welt gesammelt hat. Vor allem aber erinnert der Autor den Leser an etwas, was mancher leichtsinnig vergisst: Das Leben will belohnt werden, hat es doch gerade mich ausgesucht!

Foto: (c) Ulli Seer

Eintritt: VVK 12 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 15 Euro. TICKETS sind online hier und über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen erhältlich.

ticketscript

eventim

▼27.03.17 Thomas Brussig "Beste Absichten"▼

Thomas Brussig “Beste Absichten”

20.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Buchpremiere

Kein Sex, keine Drugs, aber jede Menge Rock’n’Roll

Ostberlin 1989. In einem Keller probt Die Seuche, eine Band, die Großes vorhat. Ihr einziger Fan ist zugleich ihr Manager. Äppstiehn tut, was er kann – und das ist nicht viel. Die Seuche spielt bei Familienfesten und Geburtstagsfeiern und lässt sich in Autoschiebereien am Rande der Prager Botschaft verwickeln. Doch gegen die Wende ist sogar Äppstiehn machtlos. Plötzlich spielt Musik keine Rolle mehr. Aber geht das überhaupt? Thomas Brussigs warmherzige Hommage an die Musik einer besonderen Zeit erzählt mit Witz und Leichtigkeit davon, wie es ist, wenn etwas zu Ende geht und gleichzeitig etwas beginnt. Der 1964 in Berlin geborene Erfolgsautor stellt seinen neuen Roman gemeinsam mit Abini Zöllner (Moderation) in der Kulturbrauerei vor.

Moderation: Abini Zöllner

Foto: (c) Heike Steinweg

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 12 Euro. TICKETS sind online hier und über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen erhältlich.

ticketscript

eventim

▼28.03.17 Michael Lüders "Die den Sturm ernten"▼

Michael Lüders “Die den Sturm ernten”

20.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Buchpremiere

Die Wurzeln der syrischen Katastrophe

Nach „Wer den Wind sät“, seiner viel diskutierten ersten Abhandlung zur Nahostkrise, stellt der Politik- und Islamwissenschaftler Michael Lüders (Jg. 1959) in seinem neuen Buch nun die Frage: Wo liegen die Wurzeln der syrischen Katastrophe? Anhand von freigegebenen Geheimdienstdokumenten, geleakten E-Mails von Entscheidungsträgern und vor dem Hintergrund früherer Putschversuche zeigt er, wie und warum die USA und ihre Verbündeten seit Beginn der Revolte ausgerechnet Dschihadisten in einem Umfang wie seit dem Ende des Vietnamkrieges nicht mehr mit Waffen beliefern, um den Sturz des Assad-Regimes voranzutreiben. Dadurch ist die innersyrische Gewalt ebenso befeuert worden wie auch der Stellvertreterkrieg zwischen den USA und Russland. Die Kehrseite dieser Politik des Regimewechsels erlebt gegenwärtig vor allem Europa: mit der Flüchtlingskrise und einer erhöhten Terrorgefahr durch radikale Islamisten.

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 12 Euro. TICKETS sind online hier und über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen erhältlich.

ticketscript

eventim

▼29.03.17 Barbara Kenneweg "Haus für eine Person"▼

Barbara Kenneweg “Haus für eine Person”

20.00 Uhr | Georg Büchner Buchladen | Buchpremiere

Eine junge Frau und die großen Fragen des Lebens

Rosa will ein neues, ein anderes Leben. Sie ist gerade 30 und hat doch schon viel verloren: beide Eltern, die Liebe – und sich selbst. Radikal kehrt sie ihrem schnellen Großstadtleben den Rücken und zieht in ein vergessenes Viertel. Hier sucht sie das “echte” Leben und verzettelt sich zunehmend zwischen Zweifeln, innerer Revolte und Einsamkeit. Als sie feststellt, dass sie schwanger ist, erwägt sie einen Abbruch. Dann aber konfrontiert ihre hochbetagte Nachbarin Frau Paul sie mit Geschichten des Überlebens, mit der Möglichkeit von unerklärlichem Glück und niemals endgültigem Unglück. Ein Roman, der auf sehr eigene und poetische Weise von einer jungen Frau erzählt, in deren Kosmos plötzlich die großen Fragen des Lebens drängen. Eine neue Stimme in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – so prägnant wie gefühlvoll, so lebensnah wie poetisch. Moderation: Barbara Wahlster (Deutschlandradio Kultur).

Moderation: Barbara Wahlster (Deutschlandradio Kultur)

Foto: (c) Gerald von Foris

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 12 Euro. TICKETS sind online hier und über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen erhältlich.

ticketscript

eventim

▼29.03.17 Dirk Kurbjuweit "Die Freiheit der Emma Herwegh"▼

Dirk Kurbjuweit “Die Freiheit der Emma Herwegh””

20.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Lesung

Die Geschichte einer Revolutionärin und ihr schonungsloser Kampf für Freiheit

Alles, was Emma tut, tut sie ganz. Ihre Heirat mit dem revolutionären Dichter Georg Herwegh ist ein Skandal. Sie, die Tochter aus gutem Hause, geht ins Paris von Marx und Heine. Sie reiht sich 1848 als einzige Frau in den bewaffneten Trupp, der die Revolution von Frankreich in die Heimat tragen soll. Doch als Herwegh sich unsterblich in Natalie verliebt, die Frau seines Genossen Alexander Herzen, wird das Programm der freien Liebe zu einem Kampf um Treue und Verrat. Packend und aus größter Nähe erzählt Dirk Kurbjuweit (Jg. 1962) von einer Frau, die sich den Vorurteilen ihrer Zeit nicht beugt. Er stellt uns Emma als unsere Zeitgenossin dar – eine Frau, die beides will, die ganze Freiheit und das ganz persönliche Glück. Im Palais in der Kulturbrauerei stellt der „Spiegel“-Journalist seinen Roman vor.

Foto: (c) Sabine Sauer

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 12 Euro. TICKETS sind online hier und über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen erhältlich.

ticketscript

eventim

▼30.03.17 Gerd Schönfeld "Ein Cello im Berufsverkehr. Briefe an Onkel Karl 1961/62""▼

Gerd Schönfeld “Ein Cello im Berufsverkehr. Briefe an Onkel Karl 1961/62”

20.00 Uhr | Heinrich-Böll-Bibliothek | Lesung

Geschichten aus Ostberlin

Nach dem Erfolgstitel „Schackelstern“ setzt Gerd Schönfeld mit diesem zweiten Band seine Kindheitserinnerungen an das Ostberlin der Nachkriegszeit fort – nunmehr mit Geschichten nach dem Mauerbau. Die Briefe, die der 13-jährige Franz seinem „Onkel Karl“ schreibt, kreisen um diese Zäsur, die den Einwohnern der Stadt tiefer unter die Haut ging als manch anderem im nunmehr schroff geteilten Land. Sie handeln vom Alltag und doch wieder nicht. Denn ein solcher fand in der DDR weder vor noch nach 1961 statt. Gestörte Routinen bestimmten die Tagesordnung im Arbeitsleben wie beim Einkauf um die Ecke. Entstanden ist so eine semidokumentarische Sammlung, die auch für Zeitgeschichtler, Ethnologen und Soziologen aufschlussreich ist.

Eintritt: 8 Euro / erm. 5 Euro. Tickets sind im Georg Büchner Buchladen und vor Ort an der Abendkasse erhältlich.

▼30.03.17 Ingeborg Gleichauf "Poesie und Gewalt. Das Leben der Gudrun Ensslin"▼

Ingeborg Gleichauf  “Poesie und Gewalt. Das Leben der Gudrun Ensslin”

20.00 Uhr | Maschinenhaus in der Kulturbrauerei | Lesung

Gudrun Ensslin: Was bewegte sie, was prägte sie, wie war sie wirklich?

Gudrun Ensslin gehörte zur Führungsspitze der RAF und war zugleich weit mehr. Im Mittelpunkt der jetzt erschienenen Biographie von Ingeborg Gleichauf steht eine extreme Person und ihr extremer Lebensweg. So räumt die 1953 geborene Germanistin mit gängigen Klischees auf, die Ensslin auf die Herkunft aus einem provinziellen Pastorenhaushalt reduzieren wollen, wo sie jedoch auch zu einer literarisch hochgebildeten und vielseitig begabten Persönlichkeit heranreifte. Die Autorin schildert die unterschiedlichen Lebensstationen einer vielschichtigen Person – insbesondere die bisher vernachlässigten Kindheits- und Jugendjahre. In einer besonderen Verbindung von Erzählung und Analyse skizziert sie Gudrun Ensslins geistige und politische Entwicklung und zeichnet die Zeitumstände nach, durch die nicht nur die zunehmende Gewaltbereitschaft der späteren Terroristin begünstigt wurde, sondern aus denen im Nachkriegsdeutschland insgesamt eine zunehmende
Radikalisierung des intellektuellen Bürgertums erwachsen konnte.

Moderation: Knut Elstermann

 

Foto: (c) Eberhard Gleichauf

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 12 Euro. TICKETS sind online hier und über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen erhältlich.

ticketscript

eventim

▼31.03.17 Eva Menasse "Tiere für Fortgeschrittene"▼

Eva Menasse “Tiere für Fortgeschrittene”

20.00 Uhr | Georg Büchner Buchladen | Lesung

Der Mensch, das große Fabelwesen

Raupen, die sich ihr eigenes Grab schaufeln; Enten, die noch im Schlaf nach Fressfeinden Ausschau halten; Schafe, die ihre Wolle von selbst abwerfen. Jede von Eva Menasses Erzählungen geht von einer kuriosen Tiermeldung aus und widmet sich doch ganz der Gattung Mensch. So sind Geschichten entstanden über einen alten Despoten und seine demenzkranke Frau oder eine engagierte Mutter, die ein muslimisches Kind gegen Anfeindungen in Schutz nimmt. Geschichten mit einer Mischung aus pointiertem Witz, Geheimnis und melancholischem Ernst. Im Georg Büchner Buchladen stellt die 1970 in Wien geborene Journalistin und Autorin ihren neuen Band mit Erzählungen vor.

Foto: (c) Jürgen Bauer

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 12 Euro. TICKETS sind online hier und über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen erhältlich.

ticketscript

eventim

bar-rhorizontal

Ticketshop

bar-lhorizontal

DOWN­LOAD

Möchten Sie das aktuelle Programmheft downloaden?

bar-rhorizontal

MEDIEN­PARTNER

bar-lhorizontal

UNTER­STÜTZER & SPON­SOREN

KONTAKT

KONTAKT

 

Palais Veranstaltungs GmbH

030.405047-310
info@palais-kulturbrauerei.de

 

Georg Büchner Buchladen
030.442 13 01

service@georgbuechnerbuchladen.berlin

PRESSE

 

Johannes Martin
030.44315-140

martin@kesselhaus-berlin.de

 

Sabeth Vilmar
030.442 13 01

presse@georgbuechnerbuchladen.berlin

 

Auf Anfrage schicken wir Journalisten und Redakteuren gerne die aktuelle Pressemitteilung sowie Bild- und Informationsmaterial zu.

TICKETS

„Alle Online Tickets des Festivals hier!“