Nach einem tollen Festival-März mit über 25 Veranstaltungen bedanken wir uns bei allen Autorinnen & Autoren, Moderatoren, Musikern, Sprechern, Verlagen, Unterstützern, Partnern, Sponsoren und natürlich bei all unseren Besuchern für ein wunderbares Literatur: BERLIN 2017!

 

Impressionen und Eindrücke aus diesem Festivalfrühjahr gibt es an dieser Stelle unter der Rubrik „Galerie“. Im Verlauf des weiteren Jahres geht Literatur: BERLIN mit einer Reihe von Einzelveranstaltungen weiter. Infos zu den Veranstaltungen und zum Ticketing gibt es rechtzeitig an dieser Stelle und über unsere Facebook-Seite.

 

Ihr Team von Literatur: BERLIN

 

Veranstaltungen

▼12.09.17 Ijoma Mangold „Das deutsche Krokodil. Meine Geschichte“▼

Ijoma Mangold „Das deutsche Krokodil. Meine Geschichte“

20.00 Uhr | Georg Büchner Buchladen | Lesung | Moderiert von Thomas Böhm

Der Literaturchef der „Zeit“ erzählt seine Geschichte

 

Ijoma Alexander Mangold lautet sein vollständiger Name; er hat dunkle Haut, dunkle Locken. In den siebziger Jahren wächst er in Heidelberg auf. Seine Mutter stammt aus Schlesien, sein Vater ist aus Nigeria nach Deutschland gekommen, um sich zum Facharzt für Kinderchirurgie ausbilden zu lassen. Weil es so verabredet war, geht er nach kurzer Zeit nach Afrika zurück und gründet dort eine neue Familie. Erst zweiundzwanzig Jahre später meldet er sich wieder und bringt Unruhe in die Verhältnisse. Ijoma Mangold, heute einer unserer besten Literaturkritiker, erinnert sich an seine Kindheits- und Jugendjahre. Wie wuchs man als «Mischlingskind» und «Mulatte» in der Bundesrepublik auf? Wie geht man um mit einem abwesenden Vater? Wie verhalten sich Rasse und Klasse zueinander? Und womit fällt man in Deutschland mehr aus dem Rahmen, mit einer dunklen Haut oder mit einer Leidenschaft für Thomas Mann und Richard Wagner? Erzählend beantwortet Mangold diese Lebensfragen, hält er seine Geschichte und deren dramatische Wendungen fest, die Erlebnisse mit seiner deutschen und mit seiner afrikanischen Familie. Und nicht zuletzt seine überraschenden Erfahrungen mit sich selbst.

 

Moderation: Thomas Böhm

Eintritt: VVK 10 Euro /  AK 12 Euro. TICKETS sind in Kürze online hier über Ticketscript & über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen erhältlich.

▼20.09.17 Mathias Greffrath „RE: Das Kapital. Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert“▼

Mathias Greffrath „RE: Das Kapital. Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert“

20.00 Uhr | Georg Büchner Buchladen | Lesung | Moderiert von Salli Sallmann

Eine Hommage zum 150. Jahrestag des „Kapital“ von Karl Marx. Salli Sallmann (rbb) im Gespräch mit Mathias Greffrath

 

Globalisierung, Finanzcrash, Klima, Armutsrevolten, Wachstumsschwäche – die multiple Krise, die die westlichen Gesellschaften durchlebt, nimmt kein Ende. Ist der Kapitalismus am Ende? Diese Frage wird inzwischen auch unter den Eliten der Weltwirtschaftsgipfel diskutiert. Grund genug, das Kapital noch einmal zu lesen. Das Buch, das die Bewegungsgesetze kapitalistischer Gesellschaften enthüllt, die weißen Flecken der ökonomischen Wissenschaften kritisiert, die Begriffe geschärft hat, mit denen wir die Welt, in der wir leben, begreifen können. Die Phänomene unserer Gegenwart scheinen weit entfernt von der Welt, in der Karl Marx sein Buch schrieb. Aber das Kapital erklärt nicht nur die Keimformen, aus denen diese Welt entstand, sondern identifiziert in der Entstehungsgeschichte und der Dynamik der kapitalistischen Produktionsweise, die den Wohlstand der Welt in unvorstellbarer Weise gemehrt hat, zugleich die Mechanismen seiner Zerstörung, seiner Endlichkeit – und die Kräfte zu seiner Überwindung. Gilt das noch im Zeitalter des Turbokapitalismus? Soziologen, Publizisten, Politiker, Philosophen und Wirtschaftswissenschaftler haben das Kapital noch einmal gelesen. Ausgehend von jeweils einem Kapitel des Werkes ziehen sie die Linien zur Gegenwart und denken über die Aktualität und die Grenzen der Marxschen Theorie nach, subjektiv, essayistisch und mit dem Blick auf die politischen Möglichkeiten heute. Denn darauf, so Marx, kommt es an: Die Welt nicht nur zu interpretieren, sondern sie zu verändern. In Kooperation mit dem Verlag Antje Kunstmann.

 

Moderation: Salli Sallmann (rbb)

Eintritt: VVK 10 Euro /  AK 12 Euro. TICKETS sind direkt beim Veranstalter im Georg Büchner Buchladen und an der Abendkasse erhältlich.

▼21.09.17 Mariana Leky „Was man von hier aus sehen kann“▼

Mariana Leky „Was man von hier aus sehen kann“

20.00 Uhr | Georg Büchner Buchladen | Buchpremiere | Moderiert von Florian Werner

Von der unbedingten Anwesenheitspflicht im eigenen Leben

 

Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman. „Was man von hier aus sehen kann“ ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe unter schwierigen Vorzeichen, Liebe, die scheinbar immer die ungünstigsten Bedingungen wählt. Für Luise zum Beispiel, Selmas Enkelin, gilt es viele tausend Kilometer zu überbrücken. Denn der Mann, den sie liebt, ist zum Buddhismus konvertiert und lebt in einem Kloster in Japan … Die 1973 in Köln geborene Autorin stellt ihren neuen Roman erstmals  im Georg Büchner Buchladen vor. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem DuMont Buchverlag.

 

Moderation: Florian Werner

Foto: Franziska Hauser

 

 

Eintritt: VVK 10 Euro /  AK 12 Euro. TICKETS sind direkt beim Veranstalter im Georg Büchner Buchladen und an der Abendkasse erhältlich.

▼06.10.17 Sybille Hein „Vorwärts küssen, rückwärts lieben“▼

Sybille Hein „Vorwärts küssen, rückwärts “

20.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Lesung

Auch große Liebesgeschichten können schräg sein …

 

Eigentlich wollte Pia sich nie wieder in einen Schönling verlieben. Eigentlich sollte es ein Sommer werden, in dem Mückenstiche und Fruchtfliegen zu ihren größten Herausforderungen zählen. Aber dann steht August vor ihr. Charmant, schlagfertig und sexy wie Ryan Gosling. Selbst Pias dicker Kater ist entzückt. Während Pia schon anfängt, ihr Luftschloss einzurichten, und hundert rosa Fähnchen hisst, bleibt ihr bester Freund Eddi skeptisch. Wie oft musste er miterleben, dass aus Pias Zuckerwatteherz ein dicker Teerklumpen wird. Er ist ganz sicher: Pia braucht keinen Traumprinzen an ihrer Seite, sondern einen Kumpeltypen zum Anfassen. Denn ohne Freundschaft bleibt jede Liebe immer nur eine Luftnummer. Und tatsächlich: Das Leben hält in Liebesdingen eine zauberhafte Überraschung für Pia bereit – im wahrsten Sinne des Wortes!

Foto: © Nadja Ritter

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 12 Euro. TICKETS zzgl. VVK-Gebühr online hier über Ticketscript & über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen (ohne VVK-Gebühr) erhältlich.

ticketscript

eventim

▼09.10.17 Pohyb´s & konsorten präsentieren „Frederick“ von Leo Lionni▼

Pohyb´s & konsorten präsentieren „Frederick“ von Leo Lionni

11.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Kindertheater

Frederick, die poetischste Maus der Welt, feiert 50. Geburtstag!

 

„Es war einmal …“, ist das Tor zu Tausenden von Geschichten. Jeden Abend aufs Neue beginnt der alte Mäuserich für die Mäusekinder zu dichten. In abendlicher Stille und Dunkelheit des Mäusebaus, erzählt er immer wieder von Frederick, der kleinen Maus. Während alle Mäuse um Frederick eifrig Vorräte sammeln, beliebt es Frederick in der Sonne zu sitzen. Er sagt, er sammelt Wörter, Farben, Sonnenstrahlen – das sind seine Vorräte, um den Winter im Bau bunt zu bemalen. Die Mäuse wundern sich, weil Frederick für sie in Rätseln spricht. Eine Geschichte über das Wunder der Imagination, von Träumen, Phantasie und Kreativität; eine Ode an die Sinne und darüber, dass wir manchmal gar nicht viel brauchen, um glücklich zu sein. Aus Anlass des 50. Geburtstages von „Frederick“, dem Klassiker von Lionni kommen die beiden Schauspieler und Pantomimen Maike Jansen und Stefan Ferencz vom mobilen Theater pohyb’s und konsorten auf unsere Einladung hin ins Palais in der Kulturbrauerei. Die beiden greifen in einem atmosphärischen Bilderbogen die Stimmungen und Situationen aus Lionnis Buch auf und gestalten diese zu lebendigen Szenen aus. Sie wandeln sich in raschen Figurenwechseln zum Mäuserich, der die Geschichte erzählt, und zu den anderen Mitgliedern der Mäusefamilie. Unterstützt durch Licht und Farben, Klänge und Musik werden die verschiedenen Wahrnehmungs– und Erlebniswelten spürbar. Es ist ein körperbetontes Spiel mit Slapstick- und Clownerie-Elementen, das ohne allzu viele Worte auskommt. Ein wechselvoller Szenenbogen aus Lebendigkeit und Witz, Kreativität und Poesie entsteht, der die jungen wie die erwachsenen Zuschauer faszinieren wird.

 

Geschlossene Veranstaltung für Kita-Gruppen

Eintritt: 5,00 Euro pro Kind,  8,00 Euro für begleitende Eltern. Begleitende Erzieher/-innen erhalten freien Eintritt. Karten sind im Vorverkauf bei den Veranstaltern im Georg Büchner Buchladen, in der Kulturbrauerei und in Kürze online über Ticketscript (zzgl. VVK-Gebühr) und Eventim (zzgl. VVK-Gebühr) erhältlich. Die Buchhandlung bittet wegen des regen Interesses um verbindliche Anmeldung.

ticketscript

eventim

▼17.10.17 Ingo Schulze „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“▼

Ingo Schulze „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“. Moderiert von Elisabeth Ruge

20.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Lesung

Vom Waisenkind zum Millionär. Wie konnte das so schiefgehen?

 

Peter Holtz will das Glück für alle. Schon als Kind praktiziert er die Abschaffung des Geldes, erfindet den Punk aus dem Geist des Arbeiterliedes und bekehrt sich zum Christentum. Als CDU-Mitglied (Ost) kämpft er für eine christlich-kommunistische Demokratie. Doch er wundert sich: Der Lauf der Welt widerspricht aller Logik. Seine Selbstlosigkeit belohnt die Marktwirtschaft mit Reichtum. Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Und vor allem: Wie wird er das Geld mit Anstand wieder los? Peter Holtz nimmt die Verheißungen des Kapitalismus beim Wort. Mit Witz und Poesie lässt Ingo Schulze eine Figur erstehen, wie es sie noch nicht gab, wie wir sie aber heute brauchen: in Zeiten, in denen die Welt sich auf den Kopf stellt.

 

Moderation: Elisabeth Ruge.

Foto: (c) Gaby Gerster

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) / AK 12 Euro. TICKETS sind zzgl. VVK-Gebühr online hier über Ticketscript & über Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen (ohne VVK-Gebühr) erhältlich.

ticketscript

eventim

▼12.11.17 Andreas Steinhöfel „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“▼

Andreas Steinhöfel „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“

15.00 Uhr | Maschinenhaus in der Kulturbrauerei | Buchpremiere

Endlich – Rico und Oskar sind zurück!

 

Seit Jahren schon verzehren wir uns nach einer neuen Geschichte von Andreas Steinhöfels charmanten, hoch- und tiefbegabten Helden und jetzt ist es soweit. Weihnachten in der Dieffe: volles Programm und nichts läuft nach Plan! Die Bäume sind zwar geschmückt, aber wer mit wem feiert, wird noch einmal kräftig durchgemischt. Und warum verschwindet ständig so viel Essen – füttert Oskar da etwa noch jemanden mit durch? Als nun auch noch ein Schneesturm über Berlin hereinbricht und niemand mehr rauskann, ist das Chaos perfekt. Und keiner ahnt, dass auf Rico und Oskar nicht nur eine, sondern gleich zwei große Überraschungen warten …

Andreas Steinhöfel liest Ausschnitte aus seinem neuen Buch, zeigt die großartigen Illustrationen von Peter Schössow und signiert seine Bücher.

Foto: (c) Dirk Steinhöfel

Eintritt: 8,00 Euro pro Kind, 12 Euro für Erwachsene. TICKETS sind in Kürze online über Ticketscript (zzgl. VVK-Gebühr) und Eventim (zzgl. VVK-Gebühr), in der Kulturbrauerei und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bei den Veranstaltern im Georg Büchner Buchladen sind ab sofort Karten (ohne VVK-Gebühr) zu erwerben.

ticketscript

eventim

bar-rhorizontal

Ticketshop

bar-lhorizontal

DOWN­LOAD

Möchten Sie das aktuelle Programmheft downloaden?

bar-rhorizontal

MEDIEN­PARTNER

bar-lhorizontal

UNTER­STÜTZER & SPON­SOREN

KONTAKT

KONTAKT

 

Palais Veranstaltungs GmbH

030.405047-310
info@palais-kulturbrauerei.de

 

Georg Büchner Buchladen
030.442 13 01

service@georgbuechnerbuchladen.berlin

PRESSE

 

Johannes Martin
030.44315-140

martin@kesselhaus-berlin.de

 

Sabeth Vilmar
030.442 13 01

presse@georgbuechnerbuchladen.berlin

 

Auf Anfrage schicken wir Journalisten und Redakteuren gerne die aktuelle Pressemitteilung sowie Bild- und Informationsmaterial zu.

TICKETS

„Alle Online Tickets des Festivals hier!“