Angesichts der aktuellen Corona-Virus-Situation und um Gesundheit und Wohlergehen aller Teilnehmer*innen, Gäste und Besucher*innen zu schützen, sehen wir uns gezwungen, sämtliche Veranstaltungen unseres Festivals und unserer Veranstaltungsreihe Literatur: BERLIN für den Zeitraum bis einschließlich dem 19. April 2020 abzusagen. Dadurch folgen wir den Empfehlungen und Entscheidungen von Stadtverwaltung und Gesundheitsbehörden.

 

Bereits gekaufte Tickets für die abgesagten Veranstaltungen werden auf Wunsch dort zurückerstattet, wo sie erworben worden sind. Wir versuchen, Ersatztermine für einzelne Veranstaltungen zeitnah anzubieten, und bitten um Ihr Verständnis, dass dieser Prozess eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. An dieser Stelle informieren wir Sie fortlaufend über die Entwicklung. Karten für erfolgreich verlegte Veranstaltungen behalten ihre Gültigkeit.

 

Weitere Infos finden Sie hier und auf unserer Facebook-Seite.

VERANSTALTUNGEN

▼18.06.20 Patrick Hofmann & Clemens Meyer präsentieren „Nagel im Himmel“▼

Patrick Hofmann & Clemens Meyer präsentieren „Nagel im Himmel“

Moderation: Clemens Meyer

20.00 Uhr | Maschinenhaus in der Kulturbrauerei | Buchpremiere

Eine moderne Heldengeschichte über die Einsamkeit des Andersseins und die Erlösung durch die Liebe

Die Zahlen sind Olivers Zuflucht. Die Mutter ist schon kurz nach seiner Geburt im Sommer 1989 aus der sächsischen Kleinstadt abgehauen, der Vater straft ihn mit Gleichgültigkeit. Mit siebzehn erfährt Oliver zum ersten Mal Anerkennung, als er bei der Mathematik-Olympiade in Montreal eine Auszeichnung erhält. Danach ist alles anders – und doch nichts besser. Zwar werben die angesehensten Institutionen um ihn, und er kann sich seinen Wunsch erfüllen: am größten Problem der Mathematik, dem Geheimnis der Primzahlen, zu arbeiten. Doch diese Aufgabe treibt ihn in die Abgründe seiner Existenz. Bis ihn die Physikerin Ina aus seiner Einsamkeit rettet. “Nagel im Himmel” erzählt eine Geschichte von Scheitern und Erfolg, Finsternis und Licht, Sehnsucht und Liebe. Ein Bildungsroman über genialische Wissenschaft, rauschhafte Fantasie und menschliche Größe.

 

Im Maschinenhaus in der Kulturbrauerei stellt Patrick Hofmann gemeinsam mit dem Autor Clemens Meyer seinen neuen Roman erstmals in Berlin vor. Moderation: Clemens Meyer

 

Patrick Hofmann, geboren 1971 in Borna, studierte Philosophie, Germanistik und Geschichte in Berlin, Leipzig, Moskau und Straßburg und promovierte über Husserls Theorie der Beschreibung. Für sein Debüt »Die letzte Sau« wurde er 2010 mit dem Robert-Walser-Preis ausgezeichnet. »Nagel im Himmel« ist sein zweiter Roman. Patrick Hofmann lebt in Berlin.

 

Clemens Meyer, geboren 1977 in Halle/Saale, lebt in Leipzig. 2006 erschien sein Debütroman „Als wir träumten“, es folgten „Die Nacht, die Lichter. Stories“ (2008), „Gewalten. Ein Tagebuch“ (2010), der Roman „Im Stein“ (2013) sowie die Frankfurter Poetikvorlesungen „Der Untergang der Äkschn GmbH“ (2016). Für sein Werk erhielt Clemens Meyer zahlreiche Preise, darunter den Preis der Leipziger Buchmesse. ›„Im Stein“ stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis, wurde mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet und für den Man Booker International Prize 2017 nominiert. „Als wir träumten“ wurde für das Kino verfilmt sowie ›„In den Gängen“ nach einer Erzählung von Clemens Meyer, beide Filme liefen im Wettbewerb der Berlinale. Im Frühjahr 2017 erschienen die Erzählungen „Die stillen Trabanten“.

Buchcover: Penguin Verlag

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 12 Euro. TICKETS sind zzgl. VVK-Gebühr in Kürze online hier über Eventbrite & Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und in der Kulturbrauerei erhältlich.

eventbrite

eventim

▼08.08.20 Literaturpreis Prenzlauer Berg 2020▼

Literaturpreis Prenzlauer Berg 2020

13.30 Uhr | Maschinenhaus in der Kulturbrauerei | Öffentliche Lesung & Preisverleihung

Öffentliche Lesung & Preisverleihung

Auch in diesem Jahr wird der Literaturpreis Prenzlauer Berg verliehen! Erneut sind junge literarische Talente dazu eingeladen, ihre Texte öffentlich zu präsentieren. Zum Thema „Oben & unten“ wurden zehn junge Autor_innen in einer Vorauswahl nominiert. Vor Publikum und einer Jury tragen sie ihre Texte vor. Im Anschluss gibt die Jury die Sieger_innen bekannt.

 

Die Juroren sind in diesem Jahr: Lene Albrecht (Autorin), Sieglinde Geisel (freie Journalistin & Autorin) und Adam Heise (Literaturagentur Simon).

Der Eintritt ist frei!

Foto: Tina Linster

▼12.10.20 Doris Dörrie „Leben, schreiben, atmen“▼

Doris Dörrie „Leben, schreiben, atmen. Eine Einladung zum Schreiben“

20.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Buchvorstellung

Schreiben als Einladung, das Leben und die Welt besser kennenzulernen

“Schreiben heißt die Welt einatmen.” Für Doris Dörrie ist Schreiben eine Methode, intensiver zu leben, das eigene Leben bewusst wahrzunehmen, innezuhalten, sich zu erinnern, sich und die Welt besser kennenzulernen. Schreiben bedeutet für sie, wirklich zu sehen, was vor unseren Augen liegt, oder wiederzufinden, was wir verloren oder vergessen haben. Schreiben ist Trost, Selbstvergewisserung, Anklage, Feier des Lebens. Doris Dörrie denkt in ihrem neuen einzigartigen Buch insbesondere über das autobiographische Schreiben nach. Und sie legt gleich selbst los und zeigt, wie es geht, indem sie hinreißend und ehrlich von ihrem eigenen Leben erzählt. Mit Leidenschaft, Humor und großer Offenheit berichtet sie von Kindheitserinnerungen, fremden Orten, verloren gegangenen Gegenständen und Menschen, Freundschaften und Obsessionen. Und so wird “Leben, schreiben, atmen” auch zum Porträt einer furchtlosen, neugierigen und inspirierenden Frau. Darüber hinaus gibt die große Autorin und Regisseurin Tipps und kreative Anleitungen. Sie lädt uns ein, das Glück des täglichen Schreibens mit ihr zu teilen: einfach loszuschreiben, über das eigene Leben, und dabei auf Scham, Angst, Selbstzweifel und Rechtschreibregeln zu pfeifen. Sie macht uns Mut, weiterzuatmen, weiterzuschreiben und weiterzumachen, egal, was das Leben bringt. Schreiben wird so zum Akt der Befreiung und Erneuerung, der kreativen Selbstsuche und gelungenen Identitätsfindung.

 

Doris Dörrie, geboren in Hannover, studierte Theater und Schauspiel in Kalifornien und in New York, entschloss sich dann aber, lieber Regie zu führen. Parallel zu ihrer Filmarbeit (zuletzt der Spielfilm “Kirschblüten und Dämonen”) veröffentlicht sie Kurzgeschichten, Romane und Kinderbücher. Sie unterrichtet an der Filmhochschule München “creative writing” und gibt immer wieder Schreibworkshops. Sie lebt in München.

Buchcover: Diogenes Verlag

Eintritt: VVK 12 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 15 Euro. TICKETS sind zzgl. VVK-Gebühr online in Kürze hier über Eventbrite & Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und in der Kulturbrauerei erhältlich.

eventbrite

eventim

bar-lhorizontal
bar-rhorizontal

MEDIEN­PARTNER

bar-lhorizontal

UNTER­STÜTZER & SPON­SOREN

KONTAKT

KONTAKT

 

Literatur: BERLIN e. V.

Vorstand: Gudrun Buhro & Sabeth Vilmar

Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin

info@literatur.berlin

 

Palais Veranstaltungs GmbH
Gudrun Buhro
030.405047310
info@palais-kulturbrauerei.de

 

Kunst Buch Kollwitzplatz
Sabeth Vilmar
030.47374722
sabeth.vilmar@kunstbuchkollwitzplatz.com

 

Georg Büchner Buchladen

Christiane Schröter

030.4421301

christiane.schroeter@georgbuechnerbuchladen.berlin

 

PRESSE

 

Johannes Martin
030.44315140
martin@kesselhaus-berlin.de

 

Auf Anfrage schicken wir Journalisten und Redakteuren gerne die aktuelle Pressemitteilung sowie Bild- und Informationsmaterial zu.

TICKETS