Nach einem großartigen Festival-März 2018 geht Literatur: BERLIN in den kommenden Wochen und Monaten als Veranstaltungsreihe weiter. Infos zu den Einzelveranstaltungen und zum Ticketing finden Sie hier und auf unserer Facebook-Seite!

 

Veranstaltungen

▼13.11.18 Michael Lüders „Armageddon im Orient“▼

Michael Lüders „Armageddon im Orient.
Wie die Saudi-Connection den Iran ins Visier nimmt“

20.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Vortrag & Buchvorstellung

Das Buch der Stunde zur Kriegs- und Krisenregion Nahost

Mit seinem dritten Buch über die Kriegs- und Krisenregion Nahost beschreibt der Journalist und Nahost-Experte Michael Lüders (Jg. 1959) einen nächsten möglichen Krieg: Präsident Trump und seine Verbündeten nehmen den Iran ins Visier. Dahinter steht auch ein Machtkampf zwischen Riad und Teheran. Michael Lüders schildert die Ursachen des Konflikts seit dem 18. Jahrhundert und erklärt, warum der Westen einseitig Partei ergreift. In seinem Buch geht er auf die wichtigsten Fragen ein: Warum spitzt sich der Konflikt mit dem Iran erneut zu? Welche Rolle spielen die engen wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen den USA und Saudi-Arabien, die sogenannte „Saudi-Connection“? Und gibt es tatsächlich eine religiöse Feindschaft zwischen Sunniten und Schiiten? Gewohnt sachlich, aber messerscharf in der Analyse kommt Michael Lüders in seinen Ausführungen zum Schluss, daß ein „dreißigjähriger Krieg“ in Nahost droht.

Buchcover: C. H. Beck Verlag

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 12 Euro. TICKETS sind zzgl. VVK-Gebühr online hier über Eventbrite & Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen (ohne VVK-Gebühr) erhältlich.

eventbrite

eventim

▼22.11.18 Winfried Kretschamen „Worauf wir uns verlassen wollen“▼

Winfried Kretschamen „Worauf wir uns verlassen wollen.
Für eine neue Idee des Konservativen“

Moderation: Peter Unfried (taz)

20.00 Uhr | Maschinenhaus in der Kulturbrauerei | Buchvorstellung

Prinzipien und Haltungen in Zeiten des Wandels

Kann es in unserer Zeit noch Halt und zuverlässige Orientierung geben? Welchen Beitrag kann eine zeitgemäße Idee des Konservativen leisten? Winfried Kretschmann (Jg. 1948), Gründungsmitglied der Grünen und Deutschlands erster und einziger grüner Ministerpräsident, findet ganz eigene und überzeugende Antworten auf diese Frage. Geprägt durch seine persönliche und politische Biographie und seine Lektüre von Philosophen wie Aristoteles, Immanuel Kant oder Hannah Arendt plädiert er leidenschaftlich für einen wertgebundenen Konservatismus, der sich an die Sache hält, an Prinzipien von Maß und Mitte, an Grundsätze und Haltungen, die der zivilisierten Menschheit schon immer wichtig waren.

 

Unsere Welt verändert sich rasend schnell. Digitalisierung und Globalisierung pflügen Wirtschaft und Gesellschaft um. Der Klimawandel bedroht unsere Zivilisation. Der internationale islamistische Terror rückt näher an uns heran. Und noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht. Diese Umbrüche verunsichern uns. Der gesellschaftliche Zusammenhang beginnt zu bröckeln. Kann Politik noch Orientierung bieten? Kann sie die Probleme lösen? Oder ist auch sie längst überfordert?

 

Populisten feiern mit einfachen Antworten Erfolge. Sie flüchten aus der Gegenwart in ein »früher war alles besser« zurück. Doch das ist nicht konservativ, sondern reaktionär. Winfried Kretschmann stellt dem eine neue Idee des Konservativen entgegen, die sich der Gegenwart stellt und die Zukunft im Blick hat. Er entwirft eine »Politik des Und«, die Bewahren und Gestalten miteinander verbindet und die großen Aufgaben der Zeit mit Zuversicht und einem klaren Wertekompass angeht. Moderation: Peter Unfried (taz)

Buchcover: S. Fischer Verlag

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 12 Euro. TICKETS sind zzgl. VVK-Gebühr in Kürze online hier über Eventbrite & Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen (ohne VVK-Gebühr) erhältlich.

eventbrite

eventim

▼30.11.18 Florian Illies „1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte“▼

Florian Illies „1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte“

Moderation: Steffen Gommel (S. Fischer Verlag)

20.00 Uhr | Georg Büchner Buchladen | Buchvorstellung

Die Fortsetzung des Bestsellers „1913“

Sie hätten sich gewünscht, dass das Buch „1913“ von Florian Illies (Jg. 1971) noch lange nicht zu Ende ist? Dem Autor ging es genauso. Seit Jahren hat er nach neuen aufregenden Geschichten aus diesem unglaublichen Jahr gesucht – und sie gefunden. So gibt es jetzt 271 neue Seiten mit vielen hundert weiteren aberwitzigen, berührenden, umwerfenden und bahnbrechenden Episoden aus diesem Jahr außer Rand und Band. Die genau da weitermachen, wo „1913. Der Sommer des Jahrhunderts“ aufgehört hat. Freuen Sie sich auf neue Geschichten voll Liebe und Witz, die so unglaublich sind, dass Sie nur wahr sein können. Moderation: Steffen Gommel (S. Fischer Verlag)

 

„Dieses Jahr 1913 lässt mich einfach nicht los. Und je tiefer ich hineingetaucht bin, um so schönere Schätze fand ich auf dem Meeresgrund.“ (Florian Illies)

 

„Ich habe das neue „1913“ in einer einzigen Nacht durchgelesen. Es ist phantastisch, so reich, ein großes Geschenk.“ (Ferdinand von Schirach)

Buchcover: S. Fischer Verlag

Eintritt: 10 Euro (mit Buffet 15 Euro). TICKETS sind zzgl. VVK-Gebühr in Kürze online hier über Eventbrite & Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen (ohne VVK-Gebühr) erhältlich.

eventbrite

eventim

▼11.03.19 Andreas Altmann „In Mexiko. Reise durch ein hitziges Land“▼

Andreas Altmann „Mexiko. Reise durch ein hitziges Land“

20.00 Uhr | Palais in der Kulturbrauerei | Buchvorstellung

Mexiko – Paradies & Hölle

Mexiko, das glühende Land, dieser riesige Staat, der zuletzt durch den Streit um Trumps Mauer Schlagzeilen machte, wird von Andreas Altmann in seinem neuen Buch mit klarem Blick beschrieben. Altmann, einer der bekanntesten deutschen Reiseautoren, hat selbst eine Zeit lang in Mexiko gelebt, für sein Buch kehrte er zurück. Er reist für seine Reportage kreuz und quer durch die mexikanischen Bundesstaaten und erzählt von besonderen Orten und Menschen. Er sammelt Geschichten, die Hirn und Herz erfreuen, sie beglücken, sie traurig machen. Ein Land voller Widersprüche, voller Freude und Schrecken. Wie gewohnt lässt Altmann nichts aus, er schaut hin, er will wissen. Ein Buch, das den Leser mitreißt und zum Nachdenken und Mitfühlen einlädt.

Buchcover: Piper Verlag

Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 12 Euro. TICKETS sind zzgl. VVK-Gebühr online hier über Eventbrite & Eventim, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Kulturbrauerei und im Georg Büchner Buchladen (ohne VVK-Gebühr) erhältlich.

eventbrite

eventim

bar-lhorizontal
bar-rhorizontal

MEDIEN­PARTNER

bar-lhorizontal

UNTER­STÜTZER & SPON­SOREN

KONTAKT

KONTAKT

 

Literatur: BERLIN e. V.

Vorstand: Gudrun Buhro & Sabeth Vilmar

Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin

info@literatur.berlin

Palais Veranstaltungs GmbH
030.405047-310

info@palais-kulturbrauerei.de

Georg Büchner Buchladen
030.442 13 01

service@georgbuechnerbuchladen.berlin

PRESSE

 

Johannes Martin
030.44315-140

martin@kesselhaus-berlin.de

 

Sabeth Vilmar
030.442 13 01

presse@georgbuechnerbuchladen.berlin

 

Auf Anfrage schicken wir Journalisten und Redakteuren gerne die aktuelle Pressemitteilung sowie Bild- und Informationsmaterial zu.

TICKETS